HomeNetzwerkGlossar
A | 
B | 
C | 
D | 
E | 
F | 
G | 
H | 
I | 
J | 
K | 
L | 
M | 
N | 
O | 
P | 
Q | 
R | 
S | 
T | 
U | 
V | 
W | 
X | 
Y | 
Z

A

Abenteuerspiele | Adventures

Adventures (zu Deutsch Abenteuer) werden hauptsächlich auf dem PC gespielt. Ganz ähnlich wie in den Rollenspielen geht es vorrangig darum, gemeinsam mit einer Figur eine Geschichte zu durchleben. Der Schwerpunkt dieser Spiele liegt auf der Lösung von Rätseln (z. B. dem Kombinieren von Gegenständen), die dem Helden Hinweise auf die nächsten Schritte geben. Durch das Lösen der Puzzles und der Rätsel erspielt sich der Nutzer Kapitel für Kapitel der Geschichte. Die meisten Adventures sind kindgerecht gestaltet.

Action Spiele

Klassische Actionspiele lassen den Spieler meistens aus der Schulter-Perspektive an der virtuellen Welt teilnehmen. Er sieht die Figur von hinten. Aufgrund der veränderten Perspektive sind klassische Actionspiele weniger umstritten als sogenannte Ego-Shooter. Es gibt auch Mischungen aus Denk- und Actionspielen, bei denen der Spieler neben der Lösung gewalthaltiger Konflikte, auch strategisch Aufgaben lösen muss. Action Spiele werden eher selten im Kontext von seriösen Inhalten verwende. Eltern sollten verstärkt auf die Altersangabe achten.

Activism Games

Activism Games (z.dt. Aktivierungs-Spiele) sind Spiele, die vorwiegend politisch motiviert sind. Ihre Funktion besteht darin, bestimmte Themen auf die politische Agenda zu setzten. Damit ist es möglich, einem gesellschaftlichen Thema mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu verschaffen oder in der Öffentlichkeit eine bestimmte Meinung zu verbreiten.

AdverGames

Advergames (z.dt. Werbe-Spiele) sind Spiele, deren Anwendungshintergründe hauptsächlich aus der Wirtschaft stammen. Sie bewerben Organisationen, Unternehmen, Dienstleistungen und Produkte.

Alternate Reality Games

Alternate Reality Games (z. dt. Alternative-Wirklichkeits-Spiele) sind Spiele, die eine Verknüpfung von Realität und Virtualität erstellen. Die Spieler greifen auf verschiedene mediale Quellen zurück und im Laufe der Spielverlaufs werden Aufgaben gestellt, die in die Realität greifen. Sie werden häufig für Produkteinführungen in der Werbeindustrie verwendet, ohne dieses direkt anzupreisen.

Aufbau Spiele

Aufbau Spiele sind vor allem in Deutschland populär und in der Regel aus pädagogischer Sicht sehr wertvoll. Die Spieler kümmern sich um den Aufbau und die Pflege von Siedlungen und Städten, häufig auch in einem historischen Szenario. Aufbauspiele gehören zum Genre „Strategiespiele“.

Augmented Reality

Augmented Reality (AR) ist ein lebendige, direkte oder indirekte Ansicht einer physischen, realen Umgebung, deren Elemente durch computergenerierten sensorischen Input wie Sound-, Video-, Grafik-oder GPS-Daten ergänzt werden.

Avatar

Ein Avatar ist eine künstliche Person - ein grafischer Stellevertreter einer echten Person in einer virtuellen Welt – z.B. die eigene Spielfigur im Computerspiel. Avatare werden beispielsweise in Form eines Bildes, Icons oder als 3D-Figur eines Menschen oder eines anderen Wesens dargestellt. Der Begriff stammt aus dem Indischen und bezeichnete die Inkarnation einer Gottheit (Avatãra – Abstieg: Das Herabsteigen einer Gottheit in irdische Sphären).

B

Blended Learning

Blended Learning (z. dt. vermischtes lernen), stellt eine Form des Lernens dar, bei der sich Lernformen von Präsensveranstaltungen mit computerbasierten Lehrinhalten mischen. Anwendung findet diese Form des Lernens besonders, wenn neben der reinen Wissensvermittlung auch die praktische Umsetzung geübt werden soll.

Browser Games

Ein Browserspiel (englisch „browser-based game“ oder „browser game“) ist ein Computerspiel, das einen Web-Browser als Benutzerschnittstelle benutzt. Man differenziert zwischen client-seitigen Browserspielen, bei denen die Programmlogik heruntergeladen wird und in der Browserumgebung abläuft, und server-seitigen Browserspielen mit server-seitig ablaufender Programmlogik. Clientseitige Browserspiele bedurften zu ihrer Ausführung im Browser lange Zeit in der Regel sogenannter Plugins wie Flash, Shockwave und Java, weshalb hier oft entsprechend von Flash-Spielen (englisch „flashgames“), Java-Spielen (englisch „javagames“) oder allgemein Plugin-Spielen die Rede ist. Mit der Einführung des Web-Standards HTML5 und dem Aufkommen kompatibler Browser ist eine wachsende Anzahl von Browserspielen von keinem Zusatzmodul mehr abhängig. Viele der Browserspiele sind kostenlos.

Business Games

Business Games (z.dt. Geschäftsspiele) sind Spiele, deren Aufgabe es ist, über wirtschaftliche Zusammenhänge zu informieren und können der Unternehmenskommunikation dienen. Ökonomie, Management, Personal, Prozesse, Projektmanagement und andere Aspekte des Geschäftslebens sind Inhalte von Business Games. Sie informieren und schulen wirtschaftliche Zusammenhänge und können auch zu Prüfungs- und Bewerbungszwecken für die Rekrutierung genutzt werden.

C

Computer Based Training

Computer based Training kurz CBT, steht für computergestütztes Lernen. Dabei können verschiedene multimediale Inhalte wie: Texte, Töne, Bilder und Animationen in die Software integriert werden. Auf diese Weise lassen sich abstrakte Sachverhalte vermitteln und tragen somit zum besseren Verständnis der Sachverhalte bei.

Computer Strategiespiel

Ein Computer-Strategiespiel ist ein Computerspiel, das strategisches oder taktisches Geschick erfordert. Der Computer nimmt hier entweder die Rolle eines Gegenspielers ein oder er schafft eine Plattform, auf der mehrere Spieler mit- bzw. gegeneinander spielen können („Multiplayer“). Zu den Computer-Strategiespielen zählen sowohl Adaptionen herkömmlicher Strategiespiele als auch ganz neue Spiele, die nur auf dem Computer existieren. Man differenziert zwischen Rundenbasierten Strategiespielen („TBS-Spiele“) und Echtzeit-Strategiespielen („RTS-Spiele“).

Consumer Education

Consumer Education (z. dt. Verbraucherbildung) soll dem Verbraucher/ Anwender das Wissen vermitteln, dass er zum Verständnis über Produkte und Dienstleistungen benötigt. Das sind etwa dreidimensionale, interaktiv erläuterte Produktabbildungen, die visuelle Darstellung von komplexen Dienstleistungsprodukten oder die Wirkungsweise von chemischen Stoffen (z.B. Arzneimittel).

D

Download Games

Download Games (z.dt. aus dem Internet geladene Spiele) sind Spiele, die der Spieler aus dem Internet lädt und nicht im Laden kauft. Man unterscheidet zwei Arten von Download Games. Den „buy before you download“, also den Spielen, die man vor dem spielen bezahlen muss und den „try before you buy“ Spielen, die man vor dem Kauf eine begrenzte Zeit testen kann.

E

Echtzeit-Strategiespiele

Echtzeit-Strategiespiele (engl. Real time strategy oder kurz RTS) sind Computer-Strategiespiele, bei denen alle Spieler gleichzeitig handeln. Deshalb begrenzen Echtzeit-Strategiespiele die Komplexität von Spielabläufen, und stellen das rasche Reagieren und strategische Planen unter Zeitdruck in den Vordergrund.

Educational Games

Educational Games (z.dt. Lernspiele ) sind Spiele, die Lern- und Trainingsfunktionen besitzen. Sie werden in der Aus- und Weiterbildung eingesetzt.

Edutainment

Edutainment ist ein Kunstwort aus den Begriffen „education“ (z.dt. Erziehung) und Entertainment (z. dt. Unterhaltung). Der Begriff bezeichnet dabei eine Software-Art, bei der sich Lern- und Spielelemente vermischen. Auf diese Weisen soll der Lernprozess spielerisch vonstatten gehen.

eLearning

Das E-Learning bezieht sich primär auf die Aspekte des computerbasierten Lernens, auf interaktive Technologien sowie auf das Lernen auf Distanz. Die Vermittlung von Lehrinhalten und Wissen erfolgt mit einer Lernsoftware oder einem Trainer, wobei sich die Seminarteilnehmer beim “Lernen auf Distanz“ in einem sogenannten virtuellen Klassenzimmer (z.B. Online-Kurse in Unternehmen oder in Universitäten) befinden. Oft erfolgt eLearning mit Unterstützung von Sprach-, Video-, oder Chatfunktionen.

Entertainment Games

Entertainmentspiele sind klassische Spiele, d.h. kommerzielle Spiele für den reinen Unterhaltungszweck. Innerhalb dieser Spiele finden zwar ebenfalls Lerneffekte statt, jedoch auf einer primär informellen Ebene. Entertainment Spiele verfolgen hauptsächlich den Zweck, den Spieler in die Umgebung und die Handlung des Spiels eintauchen zu lassen und den Rezipienten zu einem immersiven Erlebnis zu führen.

Exponate - digital

Eine Ausstellung (auch „Exposition“) ist eine dauerhafte oder temporäre öffentliche Veranstaltung, bei der Ausstellungsobjekte („Exponate“) einem Publikum gezeigt werden. Zunehmend werden diese Exponate digital auf Displays gestaltet und enthalten oft eine spielerische Lern-Komponente. Zu den neuesten Entwicklungen zählen komplette digitale Ausstellungen.

F

Free Games

Free Games (z. dt. Kostenlose Spiele) sind Spiele, bei denen der Spieler direkt über seinen Internetbrowser (z.B. Windows Explorer) im Internet ohne Software-Installation losspielen kann.

G

Game Based Learning

Game Based Learning (wird auch als 'Serious Game' bezeichnet) schöpft das Potenzial von Computerspielen aus. Sie können auf Grund der erhöhten Aufmerksamkeit sehr fesselnd wirken und verwickeln den Spieler, um neue Kenntnisse und Fähigkeiten zu entwickeln. Game Based Learning ermöglicht das Lernende Aufgaben übernehmen, und Situationen erfahren, die normalerweise unmöglich wären bzw. nicht wünschenswert aus Kosten-, Zeit-, logistischen und sicherheitstechnischen Gründen. Die Basis hierfür sind Planspiele, Simulationsansätze sowie direktes Feedback und Belohnungsmechaniken.

Game Based Training

Game-Based Training sind CBTs und WBTs, die sich auf klassische Computerspiele stützen. Spielbasierte Trainings sind demnach keine klassischen E-Learnings, sondern bieten z.B. 3D-Umgebungen, virtuelle Büros, Avatare und bestimmte Spielmechaniken, um Motivation, Lernbereitschaft und Spaß beim Lernen zu fördern.

Gamification

Als Gamification (z.Dt. Gamifizierung oder auch Spielifizierung) bezeichnet man die Anwendung spieltypischer Elemente und Prozesse in spielfremden Systemen. Zu solchen Spielcharakteristiken gehören unter anderem Erfahrungspunkte, Highscores, Fortschrittsbalken, Ranglisten, virtuelle Güter oder Auszeichnungen. Erste Untersuchungen zeigen, dass gamifizierte Anwendungen die Benutzermotivation, Lernerfolg, Kundenbindung, Return on Investment, z.Dt. Rentabilität von Investitionen (ROI), oder Datenqualität verbessern können.

H

Handy Games

Handy Games (z. dt. Spiele für ein mobiles Telefon) sind Spiele, die ein Spieler sich über die Internetverbindung seines mobilen Telefons herunterlädt und spielen kann.

I

In Game Advertising | In-Game-Werbung

In-Game-Werbung (engl. in game: 'im Spiel') oder auch In-Game-Advertising ist das Einblenden von Werbebotschaften in Computerspielen, unterteilt in statisches und dynamisches In game Advertising. Unter statischem In-Game Advertising (SIGA) versteht man schon während der Spielentwicklung in das Spiel eingebaute werbliche Handlungsstränge und visuelle Marken-/Produktdarstellungen (Product Placements). Unter dynamischem In-Game Advertising (DIGA) versteht man die geo- und zeitcodierte Schaltung von Werbemitteln in TCP/IP konnektierten Spielen (Rückkanal) auf Basis eines Medienbudgets.

J

Jump and Run (jump ‘n Run) Games

Jump and run ist eine Art Computerspiel, das durch Bewegen einer Figur auf dem Bildschirm durch eine Reihe von Hindernissen gespielt wird.

K

Kids Games

Kids Games sind Spiele für Kinder. Dabei steht das Lernen oder die spielerische Wissensvermittlung im Vordergrund. Den Kindern können so schwierige Sachverhalte aus Themengebieten wie Deutsch, Mathematik oder Physik auf spielerische Weise näher gebracht werden.

L

Lernspiele

Lernspiele sind Spiele, die neben einer spielerischen Handlung und dem damit involvierten Lernen, dem Spieler auch Wissen zu gewissen Themen oder bestimmte Fertigkeiten und Kulturtechniken vermitteln. Sie werden in der Spielwissenschaft auch als didaktische Spiele bezeichnet.

Location Based Game

Location-based Game (LBG) bezeichnet ein (Computer-)Spiel, in dem der Spielverlauf in irgendeiner Form durch die Veränderung der geografischen Position des Spielers beeinflusst wird. Im Deutschen spricht man von einem „positionsbezogenen Spiel“. Ein Location-based Game benötigt daher immer eine Technologie zur Lokalisierung, wie z.B. satellitengestützte Navigationssysteme wie GPS. Außerdem existieren die englischen Begriffe Urban Gaming und Street Games.

M

Massively Multiplayer Online Games - MMOG

Massively Multiplayer Online Games sind Spiele, bei denen hunderte oder tausende von Mitspielern, die durch das Internet in Verbindung stehen, in virtuellen Räumen (Spiellandschaften) aufeinander treffen.

Massively Multiplayer Online Role Playing Game - MMORPG

MMORPG sind Massive(ly) Multiplayer Online Role Playing Games - kurz Online Rollenspiele die von mehreren Personen gemeinsam gespielt werden. Massen-Mehrspieler-Online-Rollenspiele sind ausschließlich über das Internet spielbare Computer-Rollenspiele, bei dem simultan mehrere tausend Spieler sich in eine virtueller Welt bewegen. Die eigentliche Spielwelt, Avatare /Spielfiguren werden auf Servern verwaltet. Der Spieler verbindet sich typischerweise über ein Clientprogramm mit dem Server. Der Client enthält üblicherweise nur die Daten zur Darstellung der Spielwelt (Grafik, Objekte, Musik) während die Spielmechanik auf dem Server verwaltet und verarbeitet wird.

Musik u Rhythmusspiele

Mithilfe von Plastikinstrumenten können bei diesen Spielen berühmte Songs nachgespielt werden. Punktabzug gibt es für den Spieler, der falsch in die Tasten bzw. Saiten haut. Harmloser Spielspaß.

N

News Games

News Games (z.dt. Nachrichten-Spiele) befassen sich mit aktuellem Zeitgeschehen. Sie erkunden Hintergründe und hinterfragen Handlungen. Sie sind durch real existierende Umgebungen und das Tagesgeschehen der Nachrichten charakterisiert.

Non- Government Games

Ein potentieller Markt der serious games wird durch sogenannte Non-Profit Organisationen (NPO) / Non-Governmental Organisation (NGO’s)/ Nichtregierungsorganisation (NRO), gebildet. Organisationen wie Greenpeace, Rotes Kreuz und Samariterbund fallen in diesen Sektor. Darüber hinaus gibt es noch Spielanwendungen für weitere Märkte wie Politik, Religion, Journalismus, Kunst und viele andere.

O

Online Games

Online-Games (z.Dt. Online-Spiele), auch geläufig als Internet-Spiele, sind digitale Spiele, die online über das Internet gespielt werden.

P

PC Games Flat

PC Games Flat (z. dt. PC Spiele zum Pauschalpreis) sind Spiele, bei denen man für einen monatlichen Pauschalpreis die Möglichkeit erhält über das Internet eine unbegrenzte Anzahl von Spielen zu laden und diese in der Mietzeit uneingeschränkt spielen kann. Nach Beendigung der Mietzeit oder des Abonnements erlöschen die Nutzungsrechte der Spiele.

Planspiele

Planspiele sind Spiele, die dem Spielenden Handlungsentscheidungen abverlangen, deren Auswirkungen dann am Modell nachgeahmt und anschließend geprüft werden können. Die Simulatoren können in den Bereichen Natur, Technik, Wirtschaft, und Soziales eingesetzt werden, um den Lernenden auf komplexe Systeme vorzubereiten.

Produktschulungen

Produktschulungen vermitteln Wissen über Leistungen und Produkte von Unternehmen. Produktschulungen können sich zum einen an die Anwender richten, um ihnen die Vorteile, Eigenschaften und die Bedienung des Produktes anschaulich zu vermitteln. Zum anderen können sie zur (Weiter-)Bildung des Personals dienen.

R

Rollenspiel

Als ein Rollenspiel wird eine Computerspielart bezeichnet, bei der der Spieler die Möglichkeit erhält in eine Rolle oder einen fiktiven Charakter während des Spiels zu schlüpfen. Er kann so Abenteuer in einer virtuell erdachten Welt erleben. Man unterscheidet dabei zwischen reglementierten- also an Spielregeln gebundene Spiele und spontane, ungebundene Rollenspiele.Der Spieler steuert ein oder mehrere Charaktere um Aufgaben zu bewältigen.

S

Serious Games

Serious Games sind Spiele, die sich verfügbare Technologien aus der Spielindustrie und dem Design der Unterhatungs-Software zu Eigen machen, um auf spielerische Weise Lehr- und Lerninhalte zu transportieren. Dabei steht der spielerische Charakter im Vordergrund.

Simulationen

In Simulationen wird ein reales Abbild der Wirklichkeit geschaffen, welches den Spielern ermöglicht bestimmte Fähigkeiten zu trainieren. Sie finden ihren Einsatz in militärischen, technischen oder medizinischen Bereich.

T

Taktik- bzw. MultiPlayer -Shooter

Taktik- bzw. MultiPlayer –shooter unterscheiden sich von den klassischen Ego-Shootern lediglich durch ihren Wettbewerbscharakter. In dieser Variante der Ballerspiele treten Spieler oder Teams gegeneinander an. Die Ich-Perspektive bleibt erhalten, weshalb die Spiele ähnlich umstritten sind wie die klassischen Ego-Shooter.

V

Virtual Classrooms

Der Begriff Virtual Classroom, bzw. Virtuelles Klassenzimmer, bezeichnet eine Form von E-Learning, bei der räumlich getrennte Lehrende und Lernende synchron oder asynchron zusammen arbeiten. Sie treffen sich im Internet auf einer Lernplattform zum Gruppenlernen oder laden sich die Aufgaben auf ihren Heimcomputer herunter.

Virtuelle Welten

Unter dem Begriff virtuelle Welt versteht man einen am Computer entworfenen nichtrealen Raum. Virtuelle Welten stellen bei Computerspielen die Umgebungen dar, durch die man seine Spielfiguren bewegen kann. Bei virtuellen Welten unterscheidet man in persistente Welten, die fortlaufend existieren, und in nicht-persistente Welten, welche die Merkmale von Personen und Umwelt nicht im virtuellen Raum speichern.

W

WEB Based Training (WBT)

Web Based Training kurz WBT steht für Internet-Technologiebasierte Lernprogramme. Diese stehen den Lernenden über das Internet zur Verfügung und es bedarf keiner physischen Präsenz von Datenträgern mehr. Die Einbettung von Lerninhalten in das Internet bietet den Lernenden weiterführende Erweiterungen und Möglichkeiten der Kommunikation und Interaktion.

Werbespiele

Werbespiele sind Spiele, die in unterhaltsamer Form der Werbung dienen. Sie werden sowohl zur Kundenbindung als auch zur Neukundengewinnung genutzt. Man nennt sie auch Ad-Games oder Advergames (Ad steht für Advertising -engl. Werbung), Advertainment oder Infotainment. Meistens handelt es sich hier um Online-oder Computerspiele. Viele Werbespiele sind zur Steigerung der Attraktivität und um Daten via Gewinnspielkopplung zu sammeln. Werbespiele bieten den Vorteil, dass sie oft virales Marketing erzeugen.

|
Login
cialis generika ohne zoll levitra per nachnahme bestellen tadalafil generika kaufen levitra preise österreich cialis kaufen in hamburg levitra schmelztabletten packungsgröße wie viagra rezept bekommen levitra 10 rezeptfrei levitra 10 mg schmelztabletten preisvergleich kamagra bestellen illegal viagra billig per nachnahme preisgünstige cialis kamagra telefonisch bestellen sildenafil billig in welchem land bekommt man viagra rezeptfrei